Anorganisch-Chemisches Grundpraktikum II

Chem205

Im Anorganisch-Chemisches Grundpraktikum 2: Anorganische Präparate (chem205) lernen Sie nun Grundlagen der zweiten zentralen praktischen Tätigkeit vieler Chemiker kennen: der Synthese. Im Gegensatz zur Analyse ist die Synthese eine Spezialität der Chemie. Wie in keiner anderenNaturwissenschaft sonst sind Chemiker in der Lage, sich durch die Synthese ihre Studienobjekte selbst zu schaffen. Sie können so Substanzen mit physikalischen und chemischen Eigenschaften herstellen, die es ohne die Synthesearbeit von Chemikern auf der Erde überhaupt nicht geben würde.

Als Einstieg in das synthetische Arbeiten erlernen Sie in diesem Praktikum grundlegende Synthesemethoden bei der Herstellung einfacher anorganischer Verbindungen. Viele der Arbeitstechniken (Erhitzen, Filtrieren, Extrahieren, Destillieren…) werden Sie wohl ihr ganzes Chemikerleben begleiten. Und hoffentlich auch immer wieder diese magischen Momente der Synthese, wenn sich in Kolben oder Tiegeln in allen Farben und Formen neue Substanzen bilden.

Zum grundlegenden Verständnis der durchgeführten Reaktionen ist ein begleitendes Literaturstudium ebenso unerlässlich wie eine intensive Vor- und Nachbereitung der Präparate in Kolloquien, Protokollen und des begleitenden Seminars.

Das Material ist hier zu finden: OLAT

Zugang zum Synthesebuch im digitalen Format (Anleitung für den VPN-Zugang der CAU-Kiel):

- Kurz, Philipp / Stock, Norbert: Synthetische Anorganische Chemie Grundkurs. Das Synthesebuch muss(!) in gehefteter/gebundener Form zum Praktikum mitgebracht werden! Link

Vervielfältigungen (z.B. Kopien, Downloads) sind nur von einzelnen Kapiteln oder Seiten und nur zum eigenen wissenschaftlichen Gebrauch erlaubt. Keine Weitergabe an Dritte. Kein systematisches Downloaden durch Robots. Zugriff auf den Volltext nur für Universitätsangehörige innerhalb des Netzes der Universität Kiel (Campuslizenz).